Windflöte - Bollhoefener Online

Bollhöfener Online
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Windflöte

Bielefeld > Stadtbezirke
Ortsteil Windflöte
Windflöte, im örtlichen Sprachgebrauch auch Die Windflöte, ist ein Ortsteil im Stadtbezirk Senne der kreisfreien Stadt Bielefeld in Nordrhein-Westfalen.
Windflöte ist neben Windelsbleiche und Buschkamp einer der drei Siedlungsschwerpunkte des Stadtbezirks Senne und liegt am südlichen Rand des Bielefelder Stadtgebiets in direkter Nachbarschaft zum Gütersloher Stadtteil Friedrichsdorf. Fließgewässer im Ortsteil sind der Reiherbach, der Toppmannsbach, der Bekelbach und der Röhrbach. Stehende Gewässer sind Kampeters Kolk und mehrere Teiche der Rieselfelder Windel.
Der Ortsteil verdankt seinen Namen vermutlich den durch den hier häufig vorkommenden starken Nordwestwind verursachten Geräuschen.[2] Im Gebiet des Ortsteils, der seit jeher zur Gemeinde Senne I im Kreis Bielefeld gehörte, existierten früher nur Einzelhöfe, aber kein eigentlicher Dorfkern. In den 1920er- und 1930er-Jahren entstanden in Windflöte erste einzelne Wohnhäuser. Die planmäßige Errichtung eines geschlossenen Wohngebiets, ausgelöst durch die allgemeine Wohnungsnot der Nachkriegsjahre, begann 1949 am heutigen Erikaweg. Unter der Regie der „Gemeinnützigen Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Senne“ (GSWG) folgten 1950 die ersten genossenschaftlichen Wohnbauten an der Lippstädter Straße.[2] In den folgenden Jahren dehnte sich das Wohngebiet rasch aus. Zunächst wurden der neu geschaffene Wohnraum Flüchtlingen und Vertriebenen zur Verfügung gestellt.
In den 1960er- und 1970er-Jahren entstanden als städtebauliche Dominanten zwei acht- bzw. zehngeschossige Hochhäuser. Seit 1973 gehört Windflöte zur Stadt Bielefeld.
aus Wikipedia

              
Windflöte Evangelische und Katholische Kirche

  
EDI - MEDIEN - ARENA (Stadion  DSC Arminia 2.Frauen-Bundesliga)

Zurück zum Seiteninhalt