Universität - Bollhoefener Online

Bollhöfener Online
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Universität

Bielefeld > Stadtbezirke
Universität      

       
                                   Universität nach der Gründungszeit

Anfang 1965 erteilte der Kultusminister von NRW Professor Paul Mikat dem Münsteraner Soziologen
Professor Helmut Schelsky den Planungsauftrag für eine Reformuniversität im ostwestfälischen Raum.
An der Universität Bielefeld studieren heute ca. 20.000 Studentinnen und Studenten in den
folgenden 13 Fakultäten:
  • Fakultät für Biologie
  • Fakultät für Chemie   Fakultät für Erziehungswissenschaft
  • Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie mit den
               Abteilungen
    Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie

  • Fakultät für Gesundheitswissenschaften
  • Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
  • Fakultät für Mathematik
  • Fakultät für Physik
  • Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft
  • Fakultät für Rechtswissenschaft
  • Fakultät für Soziologie
  • Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
  • Technische Fakultät
(aus Wikipedia)

Das Gebäude X bildet die Voraussetzung für die Modernisierungsmaßnahmen des
Universitäts-Hauptgebäudes (UHG) und stellt gleichzeitig das Verbindungsglied zum neuen
Campus Nord mit dem CITEC-Gebäude und der Fachhochschule dar. Auf rund 27.800m²
Hauptnutzfläche haben hier folgende Einrichtungen ihren Platz gefunden:
  • Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie,
  • Fakultät für Soziologie sowie die   zugehörigen Fachbibliotheken,
  • Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS),
  • Sozialwissenschaftlicher Sonderforschungsbereich (SFB 882 - Von Heterogenitäten zu Ungleichheiten),
  • Interdisziplinäre Institut für Konflikt- und Gewaltforschung (IKG)
  • Interdisziplinäre Zentrum   für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF)
  • Zentrale Mensa des Studierendenwerks Bielefeld mit Cafeteria für Universität und Fachhochschule

Fachhochschule Bielefeld, CITEC-Forschungsbau der Universität Bielefeld
Drei Bauvorhaben sind bereits fertiggestellt. Der Neubau der Fachhochschule Bielefeld auf dem
Campus Nord gibt der Hochschule ein unverwechselbares Gesicht. Der Forschungsbau
"Cognitive Interaction Technology" (CITEC) auf dem Campus Nord wurde Ende 2013 fertiggestellt.
Der Ersatzneubau (Gebäude X) auf dem jetzigen Universitätsgelände, dem Campus Süd, steht seit
Mitte 2014 zur Verfügung. In dieses Gebäude ist eine gemeinsame Mensa des Studentenwerks Bielefeld
für Universität und Fachhochschule integriert.

         
                                                      Neubau Gebäude X

                                        
                                                  Gebäude der Fachhochschule   

                
                                                        CITEC - Gebäude



                                       


Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat im Sommer 2017 die Gründung der Medizinischen
Fakultät in Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld beschlossen. Zugleich wurde die Universität Bielefeld
gebeten, im engen Austausch mit den Ministerien für Kultur und Wissenschaft sowie Arbeit,
Gesundheit und Soziales ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Das Ziel:
„Die Medizinerausbildung in Ostwestfalen-Lippe (OWL) soll insbesondere darauf ausgerichtet sein,
langfristig die ärztliche Versorgung auf dem Land zu verbessern. Hierzu soll bei diesem Vorhaben
die Allgemeinmedizin und die Vernetzung mit akademischen Lehrkrankenhäusern und Arztpraxen
auf dem Land eine besondere Bedeutung haben.“

Standort der Medizinischen Fakultät
Über die konzeptionellen und akademischen Fragen hinaus beschäftigt sich die Universität Bielefeld
auch intensiv mit der Frage des Standorts für die zukünftige Medizinische Fakultät.  
Zentrale Leitplanken für die Planungen sind der enge Zeitplan bis zum Start der Fakultät, das sukzessive
Aufwachsen der Fakultät und die aus konzeptioneller Sicht notwendige Nähe zum aktuellen Hauptgebäude.
Die Universität hat durch einen Gutachter verschiedene Varianten prüfen lassen, wo die Flächen und
Gebäude entstehen können. Diese Varianten werden nun mit der Landesregierung, der Stadt Bielefeld
und dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW eingehend erörtert, so dass zügig eine Entscheidung
getroffen werden kann, wie und wo gebaut werden soll. Als Interimsunterbringung steht das aktuell
entstehende Innovationszentrum Campus Bielefeld (ICB) zur Verfügung, das bereits am
22. November 2018 von den ersten 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der zukünftigen Fakultät  
bezogen wurde.

                                     
                                                                       ICB


Zurück zum Seiteninhalt