Audio_Check_out_Jrrry_Lee_Lewis - Bollhoefener Online

Bollhöfener Online
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Audio_Check_out_Jrrry_Lee_Lewis

Audio & Video
Jerry Lee Lewis: Great balls of fire
Jerry Lee Lewis (* 29. September 1935 in Ferriday, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Rock-’n’-Roll- und Country-Musiker. Er ist vor allem für sein aggressives Klavierspiel und seine legendäre Bühnenpräsenz bekannt.
In den 1950er Jahren hatte er mit Whole Lotta Shakin’ Goin’ On, Great Balls of Fire und Breathless einige bedeutendere Hits im Rock-’n’-Roll-Genre. Nach einem Skandal gegen Ende des Jahrzehnts konzentrierte er sich verstärkt auf Country-Musik, mit der er sich in den 1960er und 1970er Jahren an die Spitze der Country-Charts hocharbeitete. Der 21-jährige Pianist Lewis zog nach Memphis (Tennessee). Memphis war bekannt für die Entwicklung des Rockabilly und seine lebendige Musikszene. Schnell bekam Lewis eine Anstellung als Musiker in einer Bar. Dort lernte er den Musiker Roy Hall kennen, der ihn zu fördern begann. Hall war ebenfalls Pianist und hatte bereits einige Platten eingespielt. Hall schrieb zusammen mit Dave Williams auch Lewis’ späteren Hit Whole Lotta Shakin’ Goin’ On. Lewis spielte 1956 bei der Plattenfirma Sun Records vor, die bereits Rockabilly-Musiker wie Elvis Presley, Carl Perkins, Johnny Cash und Roy Orbison unter Vertrag hatte.
Zurück zum Seiteninhalt